Zum Inhalt springen
Besuch der DLRG Ortsgruppe Wedemark Foto: Privat
Bildunterschrift v. links: Thorsten Dösselmann, Rebecca Schamber, Larbi Amerouz

8. Juli 2021: Besuch der DLRG Ortsgruppe Wedemark

Spannende neue Aufgaben warten auf die DLRG Ortsgruppe Wedemark e.V.. Die neu gegründete Fernerkundungseinheit der DLRG kann künftig Feuerwehr und Polizei mithilfe ihrer Drohne bei ihren Einsätzen unterstützen.

Auch der Jägerschaft kann vor dem Mähen der Felder geholfen werden. Mit der Wärmebildkamera der Drohne lassen sich Kitze finden und sie so vor den Erntemaschinen retten. Sieben ausgebildete Drohnenpiloten gehören zur Einheit.


Der DLRG-Vorsitzende Thorsten Dösselmann zeigte dem Wedemärker Ratsherren Larbi Amerouz und mir die 5.000 Euro teure Drohne, die die DLRG selbst investiert hat.

Neben den üblichen Wachdiensten an verschiedenen Badeseen in der Region, u.a. das Steinhuder Meer und Wasserrettungseinsätzen, unterrichten sie viele Kinder und lehren das Schwimmen. Die Warteliste ist lang.

Thorsten Dösselmann und sein Team bilden auch immer gerne neue Trainer aus.

Viele verbringen fast ihre ganze Freizeit an irgendeinem Gewässer.

Das ist echt ein starker Einsatz.

Mein Dank und Respekt!

Vorherige Meldung: Besuch im MGH Wedemark mit Caren Marks

Nächste Meldung: Olaf Scholz und Stephan Weil in Langenhagen

Alle Meldungen